Hass darf niemals siegen

prayforparis

Ich sitze gemütlich bei Kerzenlicht am Küchentisch und bastle an einem neuen Artikel. Plötzlich betritt mein Freund den Raum, der bis gerade noch mit Freunden in der Altstadt war. “Die Welt ist böse” kommt aus seinem Mund und ich schaue ihn einfach nur fragend an. Er meint damit den Anschlag, der sich in Paris ereignete. Ich hab davon nichts mitbekommen.

Er macht den Fernseher an. Es werden Bilder von Polizisten und Feuerwehrmännern gezeigt. Über hundert Tote soll es geben. Inzwischen ist die Zahl auf über 120 gestiegen. Ich sehe die Bilder und die Schlagzeilen dadrunter. In mir tun sich aber keine Emotionen auf. Ich fühle mich taub. Es überrascht mich irgendwie nicht.

Nachts liege ich im Bett und kann nicht schlafen. Ich schau mir meinen Facebook Feed an und realisiere noch immer nicht was passiert ist und auf was wir uns immer weiter zu bewegen.

Morgens rattern Gedanken durch meinen Kopf. Ich bin in der Realität angekommen. Schon wieder gab es einen Anschlag gegen unsere Freiheit und wir alle werden das auch zu spüren bekommen. Wir sollen uns nicht mehr sicher fühlen.

In solchen Momenten wünsche ich mir immer, dass alle Länder politisch uninteressant und friedlich sind wie z.B. Neuseeland. Mit ein Grund warum es mich immer ans andere Ende der Welt zieht. Die Welt kommt mir dort noch so friedlich vor. So wie wir es alle gerne hätten, es unsere Politiker und unsere Gier aber nicht hinkriegen.

Und schon fangen viele wieder an Merkels Flüchtlingspolitik zu kritisieren, verbreiten noch mehr Hass und machen Menschen dafür verantwortlich, die nichts dafür können. Nur verbreiten sie damit das Gift der Attentäter nur noch weiter.

Manche missbrauchen die Anschläge für ihre eigenen Interessen, um noch mehr Hass zu schüren. Wir wären ja auch nicht Menschen, wenn das nicht passieren würde. Doch sind nicht alle Muslime Terroristen. Oder sind alle Altdeutschen Nazis?

Natürlich könnte jetzt die Angst siegen. Wir könnten aufhören zu leben. Aber dann hätten sie gewonnen und wir verloren.

 

 

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

  1. Luna 4 years ago

    Ja, sehr richtig. Leider, leider ist es bei uns nicht so friedlich wie da unten, da drüben oder da oben. Dort, wo die Natur noch das Sagen hat und nicht von Menschen und seiner Gier verdrängt wurde.
    Doch ich glaube auch, wir d├╝rfen uns nicht von der Angst unterkriegen lassen und m├╝ssen aufh├Âren, gegen unsere Gleichen zu hetzten. Gegen die, die fl├╝chten um ein besseres Leben haben zu k├Ânnen. Sondern m├╝ssen allen Menschen klar machen, dass nicht die Kleinen, Hilflosen sondern die Gro├ƒen, M├ñchtigen Schuld tragen. Jene, die uns gegeneinander aufhetzen wollen, Angst verbreiten um so ihre Ziele zu verwirklichen. Da unten Platz schaffen um an die Ressourcen zu gelangen und noch mehr Geld zu machen…. Die Gier der M├ñchtigen. Leider geht ihr Plan gut auf…
    Die Menschen m├╝ssen begreifen. Aber warum ist es so schwer das zu schaffen … ?! 🙁

  2. Tabitha 4 years ago

    Deinen Titel unterschreib ich sofort. Und trotzdem ersch├╝ttert es total. Ich musste mir meine Gedanken auch erst mal von der Seele schreiben. Und werde jetzt rausgehen und liebe Menschen treffen und ihnen genau das auch sagen. Weil wir grad alle ein bisschen Liebe gebrauchen k├Ânnen.

  3. Lisa 4 years ago

    Liebe Eve,
    tief ber├╝hrt und traurig bin ich ├╝ber die Ereignisse des gestrigen Tages. Ich musste erstmal meine Gedanken sortieren und aufschreiben. Doch so ganz fassen kann ich es immer noch nicht. Ich bin zutiefst ersch├╝ttert.
    Danke, dass du deine Gedanken aufgeschrieben und mit uns geteilt hast.
    Lisa

  4. Reni 4 years ago

    Liebe Evelin

    Mir ging es genauso. Sprachlos ab der Brutalit├ñt der Attent├ñter und die Machtlosikeit mit der man dasteht. Ich frage mich immer wieder, wieso k├Ânnen wir nicht einfach friedlich zusammen leben. Du sagst es richtig, Hass darf niemals siegen. Nur so haben wir eine Chance.

    Danke f├╝r’s teilen Deiner Gedanken.

    Liebe Gr├╝sse,
    Reni

  5. Romy Matthias 4 years ago

    Stimmt, Hass darf nicht siegen. Aber ich kann auch die Angeh├Ârigen der Toten verstehen, wenn in Ihnen der Hass w├ñchst. Schlie├ƒlich traf es Unschuldige. Lg Romy

    • Author
      Evelin Chudak 4 years ago

      Bei den Angeh├Ârigen kann ich es auch nachvollziehen. LG Eve

©2019 Modernhippie.de